Montag, 15. Oktober 2018, 16:56
Willkommen, Gast!   de
 

Wer ist online?

Klappen
  • Gäste: 1

Geburtstag

Heute hat niemand Geburtstag.

MITTERSHÄUSER KIRCHWEIH

MITTERSHÄUSER KIRCHWEIH

MITTERSHÄUSER KIRCHWEIH Kaiserwetter zum Umzug durch den Stadtteil / Lokal „Zur Linde“ ist trotz Schließung der Dreh und Angelpunkt

MITTERSHAUSEN - Kaiserwetter herrschte am Sonntag zum Kerweumzug in Mittershausen. Dessen Dreh- und Angelpunkt war wie eh und je das Gasthaus „Zur Linde“; allerdings unter leicht veränderten Bedingungen. Bekanntlich haben sich die Wirtsleute Klaus und Gerda Gehron in Ruhestand begeben und das traditionsreiche Lokal geschlossen (wir haben berichtet).

Für die Feier der Kerwe stand der Saal trotzdem zur Verfügung. Die Kerwejugend feierte am Samstag ausgelassen zur Musik eines Alleinunterhalters, und am Sonntag saßen die Gäste auf der Terrasse unter den schattenspendenden Linden- und Ahornbäumen.

Nach 43 Jahren das erste gemeinsame Kerwe-Essen

Schon früher bot der Hanomag-Club Bratwurst und Steaks an. Dieses Jahr gab es von dem Verein auch ein Kerwe-Essen: Schweinebraten, hausgemachte Knödel und Rotkraut verströmten einen herrlichen Duft. Auch die Familie Gehron genoss samt Enkelkindern das Kerwe-Essen. „Das ist seit 43 Jahren das erste Mal. Einfach herrlich“, schwärmte Gerda Gehron, während ihr Ehemann aus organisatorischen Gründen schon wieder durch die Gegend sprang. Es fehlte noch ein Kerweschild.

Bis der Lindwurm sich vom Ortsschild am Ortseingang in Mittershausen vorbei am Bauernhof Katzenmeyer und am Dorfplatz zum Platz vor die Linde begab, suchten die Zuschauer Schatten. Doch als Polizeidiener Jürgen Meyer schließlich mit seinem geschmückten Fahrrad die Glocke läutend die Anordnung verkündete, dass die Straße nicht mehr zu queren sei, standen sie alle parat und freuten sich über das Dargebotene.

Es hat Tradition, dass dem Polizeidiener die Trachtengruppe Mittershausen-Scheuerberg folgt – immer wieder ein entzückender Anblick. Fröhlich strahlte die Kerwesau alias Linda Hoegfeld vom Karren und warf Stroh in die Menge. Immerhin musste sie nicht in einem Käfig dahin schmachten. Kerwepfarrerin Anja Hübner schrie sich schon vor ihrer Kerweredd in der Kanzel eines Frontladers die Kehle heißer. „Wem ist die Kerwe“, rief sie. „Unser. Vom Nawwel bis zum Brunser“, kam prompt die Antwort.

Für lindernde Kühle sorgte Mundschenk Kim Mitsch, in dem sie der Kerweparrerin Apfelwein reichte. Das Kerwepärchen, die Geschwister Samira und Dominik Steinmann, sammelte in hübscher Tracht für die Kerwejugend. Der Gesangverein Mittershausen-Scheuerberg wurde von Rudi Bauers beiden Kaltblütern hoch auf einer Kutsche transportiert, und Bernd Arnold hatte seinen Traktor mit Fellen und Geweihen als Jägermeister verkleidet.

Hübsch mit Sonnenblumen geschmückt war der Traktor von Klaus Gehron, der seine Großneffen und -nichten chauffierte. Die Kleinen winkten allerliebst den Zuschauern. Für Kerwenachwuchs ist offensichtlich gesorgt. Dem Abschluss bildeten die Kerwejugenden aus Kirschhausen, Sonderbach, Ober-Laudenbach und Wald-Erlenbach.

Anschließend versammelten sich die Gäste wieder auf der Terrasse. Gespannt erwarteten sie die Predigt der Kerwepfarrerin, in der freilich die Schließung des Gasthauses „Zur Linde“ ein Thema war. Wird doch sehr um das traditionsreiche Lokal getrauert. Klaus und Gerda Gehron schlossen es aus gesundheitlichen Gründen, der Saal steht aber trotzdem für die jährlichen Veranstaltungen im Dorfkalender zur Verfügung. Nur die Küche bleibt kalt. Umso besser, dass der Hanomag-Club zusätzlich ein Kerwe-Essen anbietet.

Ein Tänzchen in Ehren vom Kerwe-Brautpaar

Dass dann auch Gehrons Missgeschick bei der Renovierung des Dachbodens in der Kerwepredigt Niederschlag fand, versteht sich von selbst. Ist der frühere Wirt doch durchgebrochen und dabei glatt auf dem Stammtisch gelandet. Zum Glück war nichts Schlimmeres passiert. Ein Tänzchen in Ehren gab es schließlich vom Kerwebrautpaar.

Quelle: http://www.buerstaedter-zeitung.de/lokales/bergstrasse/heppenheim/kalt-bleibt-nur-die-kueche-im-gasthaus_17287373.htm

13.09.2016, 18:11 von Klaus | 12544 Aufrufe

Kommentare

Kommentare werden geladen ...

Suche

Neuste Bilder

07.12.2015, 17:48
07.12.2015, 17:48

Facebook